Der „Branco“ von Velasco Vitali findet ein neues Zuhause: Was hat das Werk zu bedeuten und wo ist es jetzt zu sehen

#Der #Branco #von #Velasco #Vitali #findet #ein #neues #Zuhause #hat #das #Werk #bedeuten #und #ist #jetzt #sehen

Die Stadtreise nach Palermo des „Branco“ von Velasco Vitalidie bereits einen Zwischenstopp eingelegt hat Klassenzimmer-BunkerBei der Bezirk und im Königspalast.
Jetzt ist es am historischen Hauptsitz der angekommen Rechtsabteilung.

Die Bedeutung des Branco di Velasco Vitali

Der symbolträchtige Ort der Kultur hat das begrüßtmonumentales Werk, bestehend aus 54 Skulpturen aus Eisen, Corten, Harz und Bitumen, Stahl und Gold.
Sie repräsentieren Hunde in Lebensgrößeein Verweis auf eine poetische Metapher des Zusammenpralls von Gut und Böse, um die besondere historische Bedingung des Bezugs deutlich zu machen Konflikt zwischen Staat, Gemeinschaft und organisierter Kriminalität.

Die Projekt der kulturellen und sozialen Animation wird gefördert durch Falcone-Stiftung und von der Federico II Foundation in Zusammenarbeit mit dem Department of Law.
Es markiert die zweite kulturelle Veranstaltung zum 30.
Jahrestag der Mafia-Massaker in Palermo.

Das Rudel hinterlässt eine Spur von “Entmaterialisierung” Und “Wiedergeburt“.
Am Freitag, den 25.
März, um 7.30 Uhr im Maqueda-Hof des Königspalastes, auf dem Parlamentsplatz und im Atrium Falcone Borsellino des Rechtserklingen gleichzeitig die Noten von Vivaldis Vier Jahreszeiten.

So sehen Sie die Oper live

Das Pack von Velasco Vitali wird sein kostenlos geöffnet vom 25.
März bis 22.
Mai
von Montag bis Freitag, von 8.00 bis 18.30 Uhr (mit Super Green Pass) im Atrium “Falcone Borsellino“Von der juristischen Fakultät (Via Maqueda 172).

Dort Falcone-Stiftungdie Federico II Foundation und das Department of Law beabsichtigen, a Zivile und kulturelle Vitalität gegen die Mafiadie im öffentlichen Raum unter Beteiligung der Bürger an alltäglichen Orten mit Energie aufgeladen wird.

Die Falcone Foundation hat den städtischen Ausstellungspfad von Anfang an als einen Pfad konzipiert, der die Geschichten von Orten kreuzt, an denen die Gemeinschaft die Mafia besiegt hat.
Aus einem verirrten Rudel werden die Hunde nach und nach zu aufmerksamen Hütern der Erinnerung an eine Stadt, die gelitten hat und wieder aufstehen konnte.
Die letzte Etappe der „Branco“-Reise nach Palermo ist für Mai geplant.

Zum Thema passende Artikel

This post is also available in: English