Nachrichten

Schüler aus Grosseto während eines Schulausflugs in Palermo angegriffen

#Schüler #aus #Grosseto #während #eines #Schulausflugs #Palermo #angegriffen

Auf offener Straße während einer Klassenfahrt nach Palermo eine kürzlich 18-jährige Studentin des Rosmini-Instituts in Grosseto angegriffen.
Der Junge gehört zu einer Gruppe von Viert- und Fünftklässlern (insgesamt drei Klassen), die am Abend des 6.
April mit dem Bus von Grosseto nach Sizilien aufbrachen, um die Bildungsreise zum Jahresende zu unternehmen.

Der Angriff fand statt, als sie die sizilianische Stadt besuchten.
Der Student aus Grosseto wurde von einer Gruppe einheimischer Jugendlicher gestoßen und zu Boden geworfen und soll einen Schlag auf den Kopf erhalten haben.
Sagt die Schulleiterin Gloria Lamioni, die zusammen mit den drei Klassen und Lehrern anwesend ist: «Der Junge gehört zu einer der Klassen, die beim ersten Besuch in der Stadt zurückgelassen wurden.
Irgendwann griff ihn eine Gruppe von 5-6 einheimischen Gleichaltrigen an, die unterwegs waren.
Es geschah in der Nähe des Bahnhofs, nicht weit von unserem Hotel entfernt.
Mit einem Stoß fiel er zu Boden und erhielt auch einen Schlag auf den Kopf ».

COPYRIGHT LASICILIA.IT © REPRODUKTION VORBEHALTEN