Nachrichten

Palermo, zwei Neugeborene in ischämischer Hypoxie gerettet: Behandlung junger Patienten zum ersten Mal aktiviert

#Palermo #zwei #Neugeborene #ischämischer #Hypoxie #gerettet #Behandlung #junger #Patienten #zum #ersten #Mal #aktiviert

PALERMO – Zwei Babys gerettet in Hypoxie ischämisch zuIngrassia-Krankenhaus in Palermo.
Die ASP der Landeshauptstadt hat erstmals aktiviert in seiner eigenen ZINN (Intensivstation für Neugeborene) neonatale therapeutische Hypothermie, Behandlung Neuroprotektivum der Wahl beim erstickten Säugling.

Vincenzo DucaDirektor des TIN dell’Ingrassia, erklärte: “Die Behandlung, auch genannt Baby Kühlung es war so weit angeboten von anderen Strukturen Städtezu der nun unser Krankenhaus hinzugekommen ist“.

Neonatale therapeutische Hypothermie ist die Behandlung in dem neugeboren die aufgrund einer ischämischen Hypoxie gehen kann Tod oder Überleben mit neurologischen Behinderungen“, geht weiter.

Es ist immer noch: “Das Behandlung an den beiden kleinen Patienten durchgeführt, die im Fatty hospitalisiert wurden Aufgelöst mit Erfolgauch dank des Beitrags von unterschiedliche berufliche Fähigkeiten im ASP und insbesondere in der Radiodiagnostik des Dienstes anwesend sind Neuropsychiatrie und Neurophysiologie des Kindes“.

Das Ingrassia-Krankenhaus ist bestätigt Bezugspunkt für vielfältige Aktivitäten – unterstrich der Generaldirektor der Gesundheitsbehörde der Hauptstadt, Daniela Faraoni Die hohe Professionalität innerhalb der Organisation ist eine Garantie für Effizienz und Qualität der Leistung, die kürzlich auch von Agenas bestätigt wurde in seinem üblichen Jahresbericht“.

Den Betreibern der Neugeborenen-Intensivstation und allen beteiligten Fachleuten, die unter anderem einen großen Integrationsgeist bewiesen haben, möchten wir uns für die hervorragende Arbeit bedanken, die der Gemeinschaft geboten wird“, schließt er.