Palermo, zwei mit Messern bewaffnete Männer greifen in einer halben Stunde zwei Supermärkte an

#Palermo #zwei #mit #Messern #bewaffnete #Männer #greifen #einer #halben #Stunde #zwei #Supermärkte

Zwei Männer an Bord eines großen Rollers haben in Palermo innerhalb einer halben Stunde zwei Supermärkte ausgeraubt.

Mit einer Maske bedeckte Gesichter und mit einem Messer bewaffnet, griffen sie zuerst den Marotta-Markt in Corso Tukory an.
Sie traten durch den Eingang in die Via Cesare Battisti ein.
Sie bedrohten einen Mitarbeiter und bekamen ein paar hundert Euro geliefert und flüchteten anschließend.
Etwa eine halbe Stunde später brachen zwei Männer in den Supermarkt Paghi Poco in der Viale Amedeo d’Aosta im Stadtteil Sperone ein.

Auch hier gelang es zwei Räubern mit maskierten Gesichtern, einen Mitarbeiter einzuschüchtern, indem sie ihn zwangen, die Kasse zu leeren und ihnen rund 500 Euro auszuhändigen.
Die Carabinieri untersuchen beide Episoden.
Zwei Männer an Bord eines großen Rollers hatten vor einigen Tagen auch zwei Raubüberfälle auf zwei Supermärkte versucht.
Sie waren von Mitarbeitern in die Flucht geschlagen worden.
Schließlich gelang es ihnen, ein drittes Geschäft auszurauben.

© Alle Rechte vorbehalten

This post is also available in: English