Nachrichten

Palermo schließt die historische Tabakbar „Baby Luna“: 9 Mitarbeiter entlassen

#Palermo #schließt #die #historische #Tabakbar #Baby #Luna #Mitarbeiter #entlassen

Es ist offiziell, die historische Tabakbar „Baby Luna“ schließt nach einem halben Jahrhundert Betrieb ihre Pforten.

Das Restaurant mit der Nummer 1843 in der Viale Regione Siciliana ist ein weiteres Opfer der Pandemie und der jetzt problematischen Ponte Corleone.
Ja, denn aufgrund der Finanzkrise, die das Unternehmen seit Jahren heimsucht, und der Geschwindigkeitsbeschränkungen auf der Strecke auf der Corleone-Brücke haben sie den Verantwortlichen keinen Ausweg gelassen.
Ein Misserfolg, der sich seit einiger Zeit ankündigt.

Für das Geschäft war es nicht mehr tragbar, die Kosten zu tragen, und aus diesem Grund entschloss er sich, den Riegel zu verkaufen.

Heute Morgen wurden sie tatsächlich geliefert 9 Mitarbeiter, ein Konditor, eine Rotisserie, vier Banker und drei Kassierer, die Kündigungsschreiben.
Letztere sind jetzt wütend auf die Gemeinde Palermo, die sie im Stich gelassen hat.

Die Vorschläge, die vom “Corleone Bridge Committee” eingereicht wurden, basieren auf technischem Fachwissen und auf dem, was die Techniker von Icaro Progetti im Dezember 2021 schwarz auf weiß geschrieben haben.
Stefano Marcianò, Gründer der Bürgerorganisation, erläuterte die Gründe der Unternehmer .
„Das Komitee hat zwei Ziele: ein kurzfristiges, das darauf abzielt, die Engpässe zu beseitigen und auf die beiden Fahrspuren zurückzukehren.
Wir glauben, dass dies erreicht werden kann, indem die Lastwagen auf der rechten Spur aufgereiht werden und die anderen Kurse den Autos überlassen werden.
Wir haben daran gedacht, Formbegrenzer oder Barrieren einzubauen, die die Durchfahrt von Lastwagen einschränken.
Dies würde die Sicherheit der Einhaltung der Verordnung gewährleisten.
Die Nachbarschaft kann nicht mehr widerstehen, wir sind fast ausgegrenzt.
In dem Moment, in dem Menschen beginnen, in Zweitwohnungen zu ziehen, droht Chaos“.

“Das mittelfristige Ziel – erklärte Marcianò – ist die Unterstützung und Überwachung der Verwaltung hinsichtlich der Fristen, die aus dem Abschlussbericht von Icaro Progetti zu Konsolidierungs- und Verdopplungsprojekten hervorgehen.
Wir werden versuchen, den Weg zu finden, um die Zahnspangen herzustellen.
Die Brücke ist sechzig Jahre alt.
Hatte nie einen ernsthaften Wartungsjob.
Solche Strukturen würden der Entlastung der aktuellen Belastung und der Sicherung der bestehenden Struktur dienen
“.

Marilena Fiore, Inhaberin von Baby Luna, hatte bereits in der Vergangenheit diese Isolationssituation angeprangert, die sie durch ihre eigene kommerzielle Tätigkeit erfahren hatte.
Das Bild ist für uns ernst.
Während in Richtung Trapani die Fahrspur seit etwa einem Monat gesperrt ist, leiden wir seit etwa drei Monaten.
Wir haben keine Antwort auf den Bericht von Icaro Progetti und auf die Arbeiten zur Sicherung der Corleone-Brücke erhalten.
Wir fangen an, über das Schlimmste nachzudenken, nämlich Entlassungen und die Idee, einige Mitarbeiter nach Hause zu schicken.
Wir haben noch nicht einmal von den Erfrischungen gehört.
Darauf kann sich ein Unternehmen natürlich nicht verlassen, aber das hatten wir auch nicht
“.

© Reproduktion vorbehalten


Schild: