Palermo – Rechnungshof, Regionalräte und Manager verurteilt, muss die Region mit 381 Tausend Euro entschädigen

#Palermo #Rechnungshof #Regionalräte #und #Manager #verurteilt #muss #die #Region #mit #Tausend #Euro #entschädigen

Die Justizabteilung des Rechnungshofs verurteilte die ehemaligen Ratsmitglieder der Region Sizilien, Lucia Borsellino, Baldassare Gucciardi und dem derzeitigen Ratsmitglied Ruggero Benedetto Italo Razza sowie den Generaldirektoren Salvatore Sammartano und Mario La Rocca für den Schaden an den von der Region Sizilien gezahlten Auslagen und Gebühren für die Entschädigung der Mitglieder des Vorstands der Stiftung Giglio Institute in Cefalù im Zeitraum 2015-2020, ohne staatliche oder regionale Gesetzgebung, die die Einrichtung desselben Verwaltungsrats legitimieren würde, Palermo, Reduzierung der Höhe des angefochtenen Schadens von 545.146 Euro auf insgesamt 381.602 Euro, aufgeteilt wie folgt: Baldassare Gucciardi 68.100 Euro, Lucia Borsellino 107.505 Euro, Ruggero Italo Razza 59.416 Euro, Salvatore Sammartano 107.505 und Mario La Rocca 39.075 Euro.

This post is also available in: English