Palermo: Konzert für den Frieden in der Ukraine, die Initiative im San Salvatore Auditorium

#Palermo #Konzert #für #den #Frieden #der #Ukraine #die #Initiative #San #Salvatore #Auditorium

Donnerstag, 14.
April, um 19.00 Uhr, in der Kirche SS.
Salvatore di Palermo findet das „Konzert für den Frieden in der Ukraine“ statt.
Eine Initiative zur Beschaffung von Spenden für die ukrainische Bevölkerung, die von Palermo Classica zusammen mit der Universität Palermo, der Sicily Foundation, Ersu Palermo, der Regionalabteilung für Tourismus, Sport und Unterhaltung, Circolo Unione und mit Unterstützung von Alessi SpA gefördert wird.

Der Erlös des Abends unterstützt die Fortsetzung des Universitätslehrgangs einiger ukrainischer Studenten an der Universität Palermo und die Vermittlung einer zweckmäßigen Unterkunft, um sie zusammen mit ihren jeweiligen Familien unterzubringen.

An der Veranstaltung nehmen zwei ukrainische Solisten teil, die eines der berühmtesten Stücke der geistlichen Musikliteratur aufführen: „Stabat Mater“ von Giovanni Battista Pergolesi.

Es folgt in Uraufführung ein Stück über die Kreuzigung „Crucifixus“ des deutschen Komponisten Jürgen Broschart.

Der Erlös des Abends wird komplett gespendet.
Informationen und Teilnahmebedingungen unter dem dedizierten Link https: // www.palermoclassica.it/ukraineexlapace /

„Als Universitätsprofessor und als Präsident der ERSU – erklärt Giuseppe Di Miceli – hoffe ich, dass die Universität und die akademische Welt sich aktiv beteiligen, ihre Nähe und ihr Solidaritätsbekenntnis zum Ausdruck bringen und Tickets mit dem Ziel einer konkreten Geste gegenüber der Welt kaufen Ukrainischer Universitätsstudent.”

Programm

GB Pergolesi

Stabat Mater für Soli und Streichorchester

Iryna Ushanova Rudko, Sopran

Liliya Nikitchuk, Mezzosopran

Broschüre

Kruzifix; Oratorium für Soli, Chor und Kammerorchester

Antonia Brinkers, Sopran

Constanze Heller, Alt

Lukas Gerber, Bass

Flavio D’Ambra, Tenor

Chorensemble „Gemeinsam für die Ukraine“

Gianfranco Giordano, Chorleiter

Klassisches Kammerorchester von Palermo

Alessandra Pipitone, Direktorin

This post is also available in: English