Musotto: „Gefängnis tut weh, die Strafjustiz macht viele Fehler“

#Musotto #Gefängnis #tut #weh #die #Strafjustiz #macht #viele #Fehler

«Mit dem Bewusstsein, unschuldig zu sein, in einer Zelle zu sein, ist wirklich eine sehr schwierige menschliche Prüfung.
Ich hatte auch eine Bestätigung für eine Überzeugung, die ich lange zuvor als Anwalt entwickelt hatte: Gefängnisse sind voller Menschen, die dort nicht sein sollten.
Die Strafjustizmaschine macht viele Fehler.
Es gibt Leute, die nichts damit zu tun haben, die hätten von den Ermittlern mehr angehört und vielleicht noch besser verteidigt werden sollen».
Worte von Francesco Musotto, Anwalt und ehemaliger Präsident der Provinz Palermo.
Musotto wurde später freigesprochen (der Vorwurf war eine Mafia-Vereinigung) und diese Justizaffäre hat ihn für immer geprägt.

Darüber und über mehr spricht er mit Costantino Visconti, Direktor der Fakultät für Politikwissenschaft der Universität Palermo und Kolumnist des Giornale di Sicilia, der seine Reise zu Fragen der Gerechtigkeit durch Treffen und Interviews fortsetzt.
Frühere Artikel: Stefano Musolino, Giuseppe Pignatone, Marta Cartabia, Fiammetta Borsellino, Giuseppe Di Lello, Marcelle Padovani und Piero Grasso.

Der vollständige Text des Gesprächs mit Francesco Musotto in der Giornale di Sicilia jetzt am Kiosk.

© Alle Rechte vorbehalten

This post is also available in: Deutsch