Identität und Kultur, in Palermo eine Konferenz, um die Zukunft der Stadt nachzuzeichnen

#Identität #und #Kultur #Palermo #eine #Konferenz #die #Zukunft #der #Stadt #nachzuzeichnen #BlogSicilia #Neueste #Nachrichten #aus #Sizilien

Termin für den 8.
April in Anwesenheit von Staatssekretär Borgonzini und Ratsmitglied Samonà

Identität und Kultur: eine Zukunft für Palermo, so heißt die von der nationalen Kulturabteilung der Salvini Premier League organisierte Veranstaltung, die am Freitag, den 8 das Stadtzentrum.

An der Konferenz-Debatte werden verschiedene Vertreter aus der Welt der Kultur und Verbände aus Palermo teilnehmen.
Musik, Theater, Kunst zusammen, um die vielen Entwicklungsmöglichkeiten in der Gegend von Palermo nachzuzeichnen, die sich seit jeher der Kunst verschrieben hat.

Samonà „Palermo und Sizilien brauchen eine Zukunftsvision“

„Palermo und Sizilien – betont der Stadtrat für das kulturelle Erbe, Alberto Samonà – brauchen eine Zukunftsvision, in der die Kultur nicht wie in der Vergangenheit als nutzloses Lametta betrachtet wird, das spontanen Initiativen übergeben wird, sondern als große Chance für Entwicklung für eine ganze Gemeinde.
Zusammen mit Unterstaatssekretärin Lucia Borgonzoni werden wir mit einigen wichtigen „Experten“ diskutieren, wenn man bedenkt, dass selbst die Wirtschaftspolitik der nächsten Jahre weitreichende Entscheidungen nicht ignorieren kann, die unser kulturelles Erbe und unsere Identität in den Mittelpunkt stellen.
Palermo wird wiedergeboren!”.

Die Geschenke

Mino Minardo, Regionalsekretär der Lega Salvini Premier, wird mit den institutionellen Begrüßungen betraut, die der Einführung in die Werke vorausgehen, die von Senatorin Lucia Borgonzini, Unterstaatssekretärin für Kultur, und Alberto Samonà, Regionalrat für Kulturerbe und sizilianische Identität, vorgestellt werden.

Interventionen des Palermo-Tenors Pietro Ballo sind vorgesehen; von Letizia Casuccio, Geschäftsführerin von CoopCulture; Mimmo Cuticchio, Operateur, Söhne der Cuticchio-Kunst; Gabriella Renier Filippone, Gründerin der Kulturwoche; Carla Garofalo, Präsidentin des Vereins Flavio Beninati; Ignazio Garsia, Präsident der Stiftung The Brass Group; Francesco Panasci, Verlagsgruppe Panastudio; Giuseppe Sciarabba, Direktor von Gal Terre Normanne und Bernardo Tortorici von Raffadali, Präsident der Vereinigung der Freunde der sizilianischen Museen.

Es gibt also viele hervorragende Zeugnisse der Kulturwelt der Insel.
Moderiert wird Giuseppe Bianca.

Termin am Freitag, 8.
April um 16 Uhr im Grand Hotel delle Palme mit freiem Eintritt unter Einhaltung der Anticovid-Bestimmungen.

This post is also available in: English