Nachrichten

Die Silver Feathers erreichten das Scudetto-Finale, die Gastgeber von Bc Milano wurden mit 3:2 geschlagen

#Die #Silver #Feathers #erreichten #das #ScudettoFinale #die #Gastgeber #von #Milano #wurden #mit #geschlagen #BlogSicilia #Neueste #Nachrichten #aus #Sizilien

Historischer Final Scudetto für die Silver Feathers.
Das Team aus Palermo schlug die Gastgeber des Bc Milano im Halbfinale des PalaBadminton in Mailand mit 3:2.
Morgen, Sonntag, 15.
Mai, wird ab 10 Uhr mit Bozen, dem amtierenden Meister, um den italienischen Meistertitel gespielt.

Silver Feathers qualifizierte sich für die Europapokale

Das sizilianische Team hat sich im Vergleich zum Vorjahr bereits verbessert, als es im Halbfinale ausschied und den vierten Platz belegte.
Außerdem erwarb er auch den Pass für den Europapokal, die Badminton Champions League.
Ein sizilianisches Team kehrt nach 9 Jahren in die Europapokale zurück: Zuletzt gewann die Mediterranea 2013 den italienischen Titel.

Das Team von Csaba Hamza auf der Meisterschaftsstraße

Angeführt werden die Südtiroler von einem alten Bekannten des Badmitons aus Palermo, Csaba Hamza, der mit dem Mittelmeer 9 Meisterschaften in Folge holte, zuletzt 2013.
Seine Bozen schlugen im anderen Halbfinale die Sarden aus Marabadminton klar mit 3:0.

Der SSV Bozen, der sich als Meister bestätigt, setzt mit den Italienern Katharina Fink, Giovanni Greco (ex Mediterranea) und Yasmine Hamza, den Bulgaren Daniel Nikolov und Mariya Mitsova sowie dem Polen Wojchiech Szkudlarczyk auf die richtige Mischung aus Erfahrung und jungen Talenten.

Piume d’Argento, bei Milan sind die Doppel entscheidend

Der Piume d’Argento wiederholte das Ergebnis der regulären Saison und besiegte Bc Milano erneut mit 3:2.
Im wichtigsten Spiel der Vereinsgeschichte unter dem Vorsitz von Paolo Caracausi waren die Doppel entscheidend.
Die Sizilianer haben die drei Doppel im Programm gewonnen, männlich, weiblich und das entscheidende Mixed, und überließen die Einzel ihren Gegnern.

Das sind die Ergebnisse der Sitzungen.
Hannah Pohl und Helina Ruutel schlugen im Damendoppel Beatriz Correlas Ocana und Martina Corsini in 2 Sätzen; 21-18 und 21-16.

Im Herrendoppel schlugen Luis Aniello La Rocca und David Salutt Giammarco Bailetti und Giovanni Toti mit 21:17 und 22:24 und brachten die Silver Feathers mit 2:0.

Das Mailänder Team reagierte im Einzel: Bei den Damen überholte Beatriz Corrales Ocana Hanna Pohl mit 21:11; 21-8, bei den Männern überholte Giovanni Toti Matteo Galati 21-8; 21-7.

Entscheidender denn je das Mixed-Doppel, in dem David Salutt und Helina Ruutel Gianmarco Bailetti und Martina Corsini mit einem Doppel 21-18 überholten.