Cuncuma, ein Spaziergang mit dem Autor: Literarischer Spaziergang in Begleitung von Renzo Conti

#Cuncuma #ein #Spaziergang #mit #dem #Autor #Literarischer #Spaziergang #Begleitung #von #Renzo #Conti

Neuer Termin bei A spasso con l’author, der Überprüfung von TACUS-Treffen, die darauf abzielen, lokale Schriftsteller auf neue und interaktive Weise durch Wanderpräsentationen zu fördern, in denen sie sich selbst präsentieren und ihre Werke auf speziellen Wegen erzählen.
Gast des Abends wird Renzo Conti sein, Autor von „Cuncuma – Um die Einzigartigkeit zum Ausdruck zu bringen“, der durch die eindrucksvolle und symbolische Route der Brunnen am Tag vor der „Nacht des Hl.
Johannes oder der Hexen“ begleitet wird Teilnehmer an einer Route – entlang des Cassaro gegliedert – aus schwebenden Seelen zwischen Verdammnis und Wiedergeburt.


Die Veranstaltung wird durch die Teilnahme der Schauspielerin Francesca Picciurro und der Theatergruppe „Magaria“ von Vincenzo La Lia bereichert.
Während der Präsentation gibt es auch einen Moment des Austauschs zwischen dem Autor und den Teilnehmern.
Wer möchte, kann an der Darstellung des Vorbereitungsritus für das Acqua di San Giovanni teilnehmen und zwei Glasflaschen, Kräuter oder Wildblumen mitbringen.
Aus organisatorischen Gründen ist die Teilnahme gültig bei telefonischer Reservierung unter 320.2267975 (auch per WhatsApp).


Hinweis: Die Veranstaltung ist als redaktionelle Werbeaktion gedacht.
Es handelt sich nicht um eine geführte Tour, sie beinhaltet keine Eingänge zu monumentalen Stätten und ist völlig extern.
Das angegebene Datum und die Uhrzeit können sich ändern.
Eventuelle Änderungen werden allen Teilnehmern zeitnah mitgeteilt

DER ROMAN
Nach „Das Gesicht der Hexen“ kehren Rosolino Portuese, die mysteriöse Alcina und der böse Herr von Calarossa zurück.
Der inzwischen verstorbene Rosolino befindet sich auf einem Weg der spirituellen Erneuerung, der aus jenseitigen Dimensionen von Seelenbegegnungen – wie denen des „Giardino della Cuncuma“ – besteht, um die Fehler zu korrigieren, die er zu Lebzeiten begangen hat.
Eine Liebesgeschichte, die in einem ewigen Kreislauf menschlicher und übernatürlicher Erfahrungen Gestalt annimmt, in dem ein Wirbelwind von Seelen – der über einem mysteriösen Palermo schwebt – sich durch Rituale mit verborgenen Bedeutungen mit der Welt der Lebenden verbindet; eine erzählerische Handlung, die die Charaktere kühn mit einigen der tragischsten Ereignisse in der Geschichte Palermos verbindet: den Massakern von Capaci und Via D’Amelio und der Entführung des kleinen Giuseppe Di Matteo.

DER AUTOR
Renzo Conti wurde in Palermo geboren und lebt dort.
Er ist Ingenieur und Schriftsteller, Antispezies, Präsident und Gründer des Vereins „Felici nella Coda Onlus“.
Er debütierte 2017 mit „Sons on lieh“, veröffentlicht von Edizioni Ex Libris, dank dessen er bei der vierten Ausgabe des „Literary Sicily Award – Palermo, italienische Kulturhauptstadt 2018“ für das behandelte heikle Thema ausgezeichnet wurde.
Seit 2018 ist er bei FUIS (Italian Unitary Federation of Writers) registriert.
Im Jahr 2020 wurde ihm anlässlich der zweiten Ausgabe des „Concetta Settineri Institutional Prize for Culture“ eine Erwähnung für Verdienste für die durch Erzählung verbreiteten menschlichen Werte sowie für die literarische Kreativität, thematische Innovation und Fluidität verliehen der Sprache, die seine Bücher auszeichnet.
Im März 2021, nach der Veröffentlichung seines Romans „Das Gesicht der Hexen“ – Edizioni Ex Libris 2019 – beschloss die Gemeinde Palermo, das neue Veterinärgesundheitszentrum nach dem ehemaligen Bürgermeister Giuseppe Insalaco zu benennen.
Im Mai 2022 erhielt er auch die Precious Mosaic Card, eine der wichtigsten Anerkennungen der Stadt Palermo, dafür, dass er mit seinen Büchern dem ehemaligen Bürgermeister Insalaco eine neue Erinnerung und Giuseppe Di Matteo ein neues Licht geschenkt hat Nuancen einer mysteriösen, esoterischen und legendären Stadt.




Seine Romane
Leihkinder (2017)
Das Gesicht der Hexen (2019)
Cuncuma – Im Wunsch, Singularität auszudrücken (2022)

DER VERLAG
Die Verlagsmarke Ex Libris wurde 2010 in Palermo geboren und mit 24 Veröffentlichungen im Katalog im April 2017 von Carlo Guidottis Nova Media Comunicazione gekauft – ebenfalls Eigentümer der Kulturinformationsseite Reference Post.
Die große Leidenschaft für Bücher war für Guidotti, Journalist, Büchersammler und Schriftsteller, der Drang, einen Verlag zu leiten, der als kostbare Schatztruhe gedacht war, wo man seine Emotionen und seinen Reichtum an Wissen und Wissen aufbewahren und sich erinnern und offenlegen kann.

TREFFEN: Etage der Kathedrale um 18 Uhr
DAUER: ca.
1h und 45min
BEITRAG: kostenlos
RESERVIERUNGEN: 3202267975 (auch per WhatsApp)












This post is also available in: Deutsch