Brancaccio, ja vom Rat zur Einigung mit dem Forum zur Schaffung des Autobahnkreuzes

#Brancaccio #vom #Rat #zur #Einigung #mit #dem #Forum #zur #Schaffung #des #Autobahnkreuzes

Ein bedeutender Schritt nach vorn für ein Werk, das seit über einem Jahrzehnt nicht vollendet wurde: der Autobahnanschluss Brancaccio.
Heute hat der Rat den Beschluss angenommen, der für die Festlegung der Vereinbarung zwischen der Gemeinde und Multi Veste Italy 4 srl erforderlich ist.

Gemäß dem bereits vom Rat ausgearbeiteten Plan muss das Unternehmen, das das Einkaufszentrum Forum verwaltet, die Nordseitenkreuzung fertigstellen, die direkt von der Autobahn zum Forum führen wird, sowie weitere Urbanisierungs- und Rationalisierungsarbeiten der multifunktionalen Strukturen im Brancaccio Bereich.

Insbesondere müssen die Rampen der Autobahnkreuzung am Meer und die dazugehörigen Anlagen gebaut werden; das Grün im Baglio Sant’Anna; der bahnseitige Parkplatz (P2) mit Beleuchtungsanlage, Grünmöbeln und Straßen; Wartung und Wiederherstellung der Fahrbahn (ca.
70 Meter), Beleuchtungsanlagen und Abflüsse in der Via Galeano; Wartung der Fahrbahn und Zugang zum zukünftigen Parkplatz, Villabate-Seite (ca.
180 Meter).
Die Finanzierung der Arbeiten erfolgt durch Abzug der Konzessionsabgaben.

„Dies ist ein wichtiges Werk – kommentiert Igor Gelarda, Vorsitzender der Lega-Prima Italia im Rat – lange Zeit unvollendet, das heute endlich freigegeben wurde.
Es wird die Stadtverwaltung nichts kosten.
Ich habe auch dafür gestimmt.
denn alles, was die Infrastrukturen und die Entwicklung der Stadt, aber auch die Verkehrsentlastung betrifft, stellt absolute Priorität dar.
Dieser Knotenpunkt wird dann strategisch, wenn wir in der Lage sein werden, die Infrastrukturen auf der Seeseite zu verstärken und somit auch den Durchgang zu ermöglichen schwere Fahrzeuge von der Autobahn, auf dem Seeweg, um zum Hafen zu gelangen.
Der Transit wird derzeit durch die Beschränkungen auf der Seebrücke verhindert.

This post is also available in: English