Nachrichten

Auto überschlägt sich und droht Feuer zu fangen, Angst in der Nacht

#Auto #überschlägt #sich #und #droht #Feuer #fangen #Angst #der #Nacht #BlogSicilia #Neueste #Nachrichten #aus #Sizilien

Angst in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Palermo vor einem Auto, das sich überschlägt und ebenfalls Gefahr läuft, Feuer zu fangen.
Ein vorsorgliches Eingreifen der Feuerwehr, die es schaffte, alles schnell in Sicherheit zu bringen.
Aber es war große Angst für zwei junge Leute, die sich im Cockpit befanden.
Glücklicherweise wurden beide nur leicht verletzt.

Die Phasen des Unfalls

Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Samstag gegen 23 Uhr.
Das Auto mit den beiden Jungen an Bord überschlug sich plötzlich, als es durch die Via Brunelleschi fuhr.
Die beiden drinnen konnten auf ihren eigenen Beinen hinausgehen, aber für sie waren es Momente des Schreckens.
Tatsächlich sahen sie Rauch aus dem Motorraum kommen und dachten sofort, dass etwas brennt.

Die Rettung

Vor Ort ein Krankenwagen der Notrufnummer 118 und die Feuerwehr, die diesen Rauch bemerkten und daher sofort ihr Bestes taten, um alles abzuschalten und in Sicherheit zu bringen.
Am Ende der Einsätze stellte sich heraus, dass der Rauch aus dem durch den Aufprall beschädigten Kühler kam.
Bei den beiden Jugendlichen nur ein paar leichte Prellungen und Prellungen.

Der Unfall in Villabate in den letzten Tagen

In den letzten Tagen herrschte immer noch große Angst vor einem weiteren Unfall auf der Autobahn Palermo-Catania in der Nähe von Villabate.
Ein Autofahrer verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte anschließend gegen eine Wand.
Lange Schlangen entlang der Arterie bei Villabate in Richtung Palermo.
Beteiligt war ein von einer Frau gefahrener Toyota Yaris.
Der Fahrer wäre zu seiner Linken gegen die Betonleitplanke gefahren und dann fast in der Mitte der Fahrbahn stehen geblieben.
Die ersten, die eingriffen, waren die 118 Gesundheitshelfer, die die Frau in die Notaufnahme brachten, wo ihr nach bestandener Triage der grüne Code zugewiesen wurde.
Verkehrspolizisten vor Ort, um den Verkehr zu regeln.
Wenige Tage zuvor kam es auf der Staatsstraße 115 in Mazara del Vallo, im Raum Trapani, zu einem tragischen Unfall.
Das Opfer, die 17-jährige Morgana Bono, starb im Traumazentrum der Villa Sofia in Palermo.

Zum Thema passende Artikel