Angst vor einem Gasleck in einem Haus in Carini, Feuerwehrleute vermeiden das Schlimmste (FOTO) (VIDEO)

#Angst #vor #einem #Gasleck #einem #Haus #Carini #Feuerwehrleute #vermeiden #das #Schlimmste #FOTO #VIDEO #BlogSicilia #Neueste #Nachrichten #aus #Sizilien

Die Feuerwehrleute des Provinzkommandos von Palermo griffen in der Via Nettuno in Carini wegen eines Gaslecks in der Nähe eines Hauses ein.
Die Feuerwehrleute des Feuers des regionalen Nbcr-Kerns (nuklear biologisch-chemisch-radiologischer Kern) intervenierten wegen des Austretens von Flüssiggas aus einem außerhalb des Gebäudes befindlichen Tank.

Das Eingreifen von spezialisierten Feuerwehrleuten

Für die kontrollierte Entleerung des Tanks durch Verbrennen der LPG-Rückstände musste Fachpersonal hinzugezogen werden, um anschließend mit der Rückgewinnung fortzufahren.

Der schwere Brand in der Gegend von Messina

Schweres Feuer in der Halle einer Bootsfabrik am Fluss Rosmarino in der Gegend von Messina.
Eine Person wurde verletzt.
Das Feuer brach am heutigen Nachmittag, dem 22.
Juni, gegen 16.00 Uhr im Gebiet des Rosmarino-Bachs zwischen Sant’Agata Militello und Torrenova aus, dessen Ursache noch nicht geklärt ist.

Feuerwehr vor Ort

Derzeit sind die Feuerwehrleute an der Brandstelle, die versuchen, die Flammen zu löschen.
Mit dabei waren auch die Behörden, die die Brandursachen aufklären müssen.

Ein verbrannter Mensch

Einer der Schuppenbesitzer erlitt leichte Verbrennungen am Arm.
Ein Rettungswagen von 118 vor Ort.
Das Feuer verursachte erhebliche ökologische und wirtschaftliche Schäden, die noch beziffert werden müssen.
Das Feuer verursachte auch eine sehr hohe schwarze Rauchsäule, die sogar von weitem zu sehen ist.

Brände in der Provinz Palermo

Zahlreiche Brände haben letzte Nacht einen Teil der Provinz Palermo heimgesucht, wo Unkraut und sogar Müll verbrannten.
Vom partinischen bis zum madonitischen Gebiet waren mehr oder weniger große Ausbrüche betroffen, die die Feuerwehrleute der verschiedenen Abteilungen die ganze Nacht über beschäftigten.

Die Feuer

Partinico war das am stärksten von Bränden betroffene Gebiet.
Zwei Buschbrände ereigneten sich im Stadtteil Mirto und in der Viale dei Platani in der Nähe der Brennerei Bertolino.
Ein weiterer Brand betraf stattdessen die Via Carlo Alberto Dalla Chiesa.
In diesem Fall geriet neben dem trockenen Gras auch der am Straßenrand liegengelassene Müll in Brand.
Gerade durch das Verbrennen des Mülls entstand ein riesiger schwarzer Rauch, der sogar aus der Ferne zu sehen war.
Es ist nicht das erste Mal, dass verlassener Müll in dieser Straße Feuer fängt.
Das Problem ist, dass sich in diesen Tagen des Ausnahmezustands mit der Sperrung der Sammlung der Undifferenzierten die Zurücklassungen vervielfacht haben.
Ein Feuer betraf auch Monte Jato, das archäologische Gebiet von San Cipirello.
Andere Brände stattdessen am Eingang von Camporeale, auf der Staatsstraße 624 Palermo Sciacca und bei Bolognetta.

This post is also available in: Deutsch